Holzhotel Forsthofalm

  • IMG_9949.JPG
  • IMG_9952.JPG
  • IMG_9953.JPG
  • IMG_9950.JPG

Kein Hamburger kauft einen Hamburger. Es sind immer Menschen, die etwas kaufen. Der Tourismus entwickelt sich vom Produktnutzen und Ortsnutzen zum EMOTIONSNUTZEN. Der den Wettbewerb gewinnen will, muss ihn verlassen. Das waren die Themen an der Uni Innsbruck, die den herausragenden Absolventen Markus Widauer begeisterten. Fortan entwickelte er das Bioholzhotel und reichte es bei mir als Referent als seine Diplomarbeit ein. Die daraus folgende Note 1 würde er in den nächsten 10 Jahren wieder bekommen. Die Kombination aus Hardware (Bioholzhotel) und der Entwicklung einer geeigneten Software forderte uns. So entwickelten wir die strategische Ausrichtung von ,Natur ist Freiheit‘. Sie soll der Forsthofalm in den nächsten Jahren den gewissen Schub in eine attraktive Zukunft ebnen. Von der Pension Forsthofalm zur Lebenswelt ,Natur ist Freiheit‘.

Wir sehen eine Lebenswelt die 365 Tage begehrt ist. Der Urlaub ist für uns nicht nur die schönste zeit des Jahres, begrenzt auf den Aufenthalt, sondern das Leben an sich ist Urlaub. Deswegen wollen wir ein Partner sein zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter, egal ob es regnet, schneit oder die Sonne lacht. Das Leben ist zu jederzeit attraktiv. So ist von uns (Hans-Jürgen Hartauer & Prof. Kleiber Wurm) der Slogan „Natur ist Freiheit“ entstanden. Natur ist immer unverständlich. Aber das menschliche Bewusstsein scheint die Dinge nicht als unverständlich, sondern als schön zu empfinden. So gibt es zum Beispiel keinen menschen, gleich welcher Herkunft oder Religion – der einen Sonnenuntergang als eklig empfindet. Schönheit wird in der Zelle empfunden, nicht im Verstand. Freiheit bedeutet, frei von Normen, Zwängen, Regeln. Auch die Natur entwickelt sich frei im Sinne von prinzipieller Offenheit. Nicht die hardware, sondern die Software wird langfristig entscheiden, ob das Anwesen zu 99% ausgelastet sein wird. Deshalb wurden Neigungsangebote im Sinne von "Natur ist Freiheit" entwickelt.